Aus dem Leben · Danke Europa

Danke EU

In den Medien ist viel Kritik zu lesen. „Wir zahlen eure Schulden“ hier und „EU bringt nur Flüchtlinge“ da. Mir persönlich ist das in Dorn im Auge. Warum genau würde ich gerne in dieser Reihe an Beiträgen erklären.

Ich studiere in Dänemark, weil es die beste Möglichkeit für mich ist genau das zu lernen, was mir am meisten Spaß macht. Ohne die Verbundenheit der Europäischen Union wäre dieser unglaublich wichtige Schritt in meiner persönlichen Laufbahn nicht möglich gewesen. Ein Studium in Dänemark ist für EU Bürger, und zwar nur für EU Bürger komplett kostenlos. Um das innereuropäische Gefühl einer Staatengemeinschaft zu stärken und Barrieren zwischen Menschen aus verschiedenen Europäischen Ecken abzubauen muss man sich gegenseitig kennenlernen, und das geht am besten wenn man am selben Ort ist. In Dänemark habe ich Menschen aus allen europäischen Ländern und sogar aus allen anderen Kontinenten kennengelernt und mich mit ihnen über „Gott und die Welt“ oder „Flüchtlinge und Korruption“ oder „Bier und Whiskey“ unterhalten und dabei so viel über unterschiedliche Kulturen gelernt wie in noch keinem Lebensabschnitt zuvor.

Dieses Gefühl der Gemeinschaft wird durch die exzessive finanzielle Förderung des Studiums ermöglicht, welche auch mir überhaupt die Möglichkeit gegeben hat, nach Dänemark zu kommen. Im Gegenzug lerne, arbeite und engagiere ich mich in vielen Organisationen und Projekten um etwas für diese so großzügige Politik zurückzugeben.

Das Leben in der dänischen Kultur hat mir nicht nur intellektuell in Bezug auf mein kostenloses Studium weitergeholfen, sondern auch meine Einstellung in Bezug auf soziales und wissenschaftliches Engagement ins positive verändert. Ich habe viele Möglichkeiten bekommen, meine Tatkraft und mein Wissen in verschiedene Projekte zu investieren auf die ich in Deutschland nie Aufmerksam geworden bin. Ich nehme an Projekten meiner Universität für das Retten von sozialen Einrichtungen teil, habe die Möglichkeit bekommen in einer Non-Profit Fahrradwerkstatt mein Handwerk für einen guten Zweck einzusetzen und mein Wissen auf Crowdsourcing Plattformen und auf Ingenieursveranstaltungen für in gerechteres soziales Wesen in Dänemark und gegen die Vermüllung der Ozeane einzusetzen.

Mein persönlicher Eindruck ist, dass all diese Möglichkeiten in Deutschland, deutlich versteckter und unzugänglicher sind als wie es in meiner Kleinstadt in Dänemark der Fall ist. Natürlich alles dank der EU.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s